Die 7 Grade

Der I. Grad

Die Einstimmungen in die einzelnen Grade des authentischen Reiki sind das Herz dieser Methode und Voraussetzung für die erfolgreiche Behandlung der eigenen Person und anderer Lebewesen.

Die Einstimmungen in den I. Grad sind der erste Schritt auf Ihrem spirituellen Weg, wenn Sie mit der Reiki-Methode erfolgreich sein wollen. Diese befähigen Sie, sich und andere – Menschen und Tiere – ein Leben lang behandeln zu können. Die vier Einstimmungen, die Sie im Verlauf des Seminars erfahren, bilden somit die Basis für die Reiki-Anwendung. Sie erlernen die 12 verschiedenen Körperpositionen zur Ganzkörperbehandlung bei sich und anderen. Neben der praktischen Anleitung und weiterem Informationsmaterial erhalten Sie ein Handbuch, das Ihnen ein grundlegendes Verständnis für das authentische Reiki vermittelt.


Der II. Grad

Mit der Einstimmung in den II. Grad wird Ihre Kapazität, mit dem authentischen Reiki zu arbeiten, dauerhaft erweitert. Während im ersten Grad der Fokus auf dem Wurzelchakra lag, konzentriert sich dieser Grad besonders auf das zweite Chakra, das Sakralchakra. Es gilt als Kreativitätszentrum, weil es unsere kreativen Fähigkeiten, die möglicherweise während unserer Sozialisation verschüttet wurden, wieder hervorbringen kann und bisher unerkannte Potenziale zum Vorschein bringt. Sie lernen in diesem Grad die ersten kosmischen Symbole des authentischen Reiki kennen. Diese ermöglichen Ihnen, universale Energie auf Menschen und Tiere, auch über große Entfernungen, auszurichten. Diese sogenannte „Fernbehandlung“ versetzt Sie in die Lage, unabhängig von Zeit und Raum, mit Lichtenergie zu arbeiten. Mithilfe dieser kraftvollen Symbole sind Sie außerdem in der Lage, vergangene Ereignisse, die Sie belasten, aufzulösen. Die Direktbehandlung wirkt von nun an doppelt so intensiv.


Der III. Grad

Mit der Einstimmung in den III. Grad, dem Grad für persönliches Wachstum und Transformation, wächst Ihre Fähigkeit, das authentische Reiki zu praktizieren, um ein Vierfaches der bereits vorhandenen Kapazität aus den vorangegangenen Graden. Sie lernen in diesem Seminar ein neues kraftvolles Symbol und vier Einstimmungen kennen: Mit der sogenannten “Kurzeinstimmung” können Sie selber andere Menschen für kurze Zeit in das authentische Reiki einstimmen und diese befähigen, vorübergehend selbst mit der Reiki-Methode zu arbeiten. Sie erfahren außerdem, wie Sie mit der Anwendung von “Lichtduschen” negative Stimmungslagen bei sich selber und anderen transformieren können, um auf höherer Ebene eine ausgeglichene Gefühlsebene zu erreichen. Mit diesem Grad wächst Ihr Selbstbewusstsein, so dass Sie zu einer Klarheit gelangen, die Ihnen zeigt, welche Ziele es in Ihrem Leben zu verwirklichen gilt.

 

“Erinnere Dich an die Kraft Deiner Gedanken und Gefühle und wisse,
dass Du die Entscheidungsfreiheit hast, 
das zu wählen, was Dir guttut.”

Hawaiianische Weisheit

 

Darüberhinaus lernen Sie zwei weitere Einstimmungen, die dauerhaft verstärkende Einstimmung in den I. und II. Grad, die sowohl Ihnen also auch anderen AbsolventInnen dieser Grade dauerhaft mehr Kapazität in der Anwendung des authentischen Reiki verleihen.


Der IV. Grad

Mit dem IV. Grad des authentischen Reiki wird besonders das vierte Chakra, das Herzchakra, der Sitz der Emotionalität, harmonisiert. Es steht für das Zentrum bedingungsloser Liebe.  

Hier geht es um unsere Gefühle, um Liebe, Mitgefühl, Hoffnung und Vertrauen.

Befinden wir uns im Einklang mit diesem Chakra, erleben wir Selbstverwirklichung, Weisheit, Urteilsvermögen und Integrität. Eigenschaften, die sich aus bedingungsloser Liebe heraus entwickeln. Sie lernen in diesem Seminar wieder ein altes Reiki-Symbol kennen, mit dem wir uns speziell auf dieses Chakra ausrichten können. Nach der Einstimmung in den IV. Grad erleben wir sowohl in der Kommunikation als auch in non-verbalem Umgang mit anderen Lebewesen ein liebevolleres Verständnis mit mehr Mitgefühl.

 

Das größte Glück erfahren wir,

wenn wir ohne Erwartung einer Gegenleistung geben

und nicht im Gegenzug Liebe und Zuneigung fordern.

Dalai Lama


Der V. Grad

Der V. Grad des authentischen Reiki konzentriert sich besonders auf das Hals- oder Kehlchakra, wie es auch genannt wird. Es ist das Zentrum für Kommunikation, Ausdruck und universelle Wahrheit. Dieses Chakra stellt die Verbindung zwischen den unteren und oberen Chakren dar, zwischen dem, wie es Dr. Brenda Davis nennt, „fühlenden und dem intellektuellen Selbst“. Das Halschakra ist eng mit dem Herzchakra verbunden. Mit der Einstimmung in den V. Grad verändert sich unsere Stimme und unsere Ausdrucksweise. Durch die Verbindung mit dem vierten Chakra, dem Herzchakra, wird unsere Stimme und unsere Stimmung um uns herum weicher und geklärter. Wir finden zu mehr Harmonie durch unseren sprachlichen Ausdruck. Die dauerhaft verstärkenden Einstimmungen in den III. und IV. Grad, die der V. Grad vermittelt, verstärken die energetische Kraft der jeweiligen Chakren. Die Chance, uns kommunikativ mit allen Lebewesen zu verständigen und uns somit allem Sein auf dieser Erde zu offenbaren, wächst mit diesem Grad um ein Vielfaches.

Ein weiteres, altes Symbol unterstützt uns dabei.


Der VI. Grad

Mit der Einstimmung in den VI. Grad verbinden wir uns im Besonderen mit dem sechsten Chakra, das auch als 3.-Auge-Chakra bezeichnet wird. Dieses Chakra spricht in erster Linie unsere Intuition an, etwas, was wir alltagssprachlich oft „Bauchgefühl“ nennen. Wir verfeinern unsere intuitiven Wahrnehmungen mit diesem Grad. Unser Bewusstsein ist nun stärker auf das Universum ausgerichtet. Unsere Energie, unser Energiefeld und damit unsere Ausstrahlung erweitern sich in beträchtlichem Maß. Wir befinden uns auf dem Weg zur Weisheit.

Wir nähern uns dem VII., dem letzten Grad im authentischen Reiki, der Vollendung.

Die Klarheit unserer Gedanken wird offensichtlicher. Visionen unterstützen das Erkennen unserer Aufgaben in diesem Leben.

Im sechsten Grad erfahren wir auch, wie wir uns und anderen Menschen eine dauerhaft verstärkende Einstimmung in den fünften Grad geben können.

 

Unsere tiefste Angst ist es nicht,

ungenügend zu sein.

Unsere tiefste Angst ist es, dass wir über alle Maßen kraftvoll sind.

 

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,

was wir am meisten fürchten.

 

Wir fragen uns,

wer bin ich denn, um von mir zu glauben,

dass ich brillant, großartig, begabt und einzigartig bin?

 

Aber genau darum geht es,

warum solltest du es nicht sein?

Du bist ein Kind Gottes.

Dich klein zu machen, nützt der Welt nicht.

Es zeugt nicht von Erleuchtung, sich zurückzunehmen,

nur damit sich andere Menschen um dich herum nicht verunsichert fühlen.

 

Wir alle sind aufgefordert, wie die Kinder zu strahlen.

Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes,

die in uns liegt, auf die Welt zu bringen.

Sie ist nicht in einigen von uns, sie ist in jedem.

 

Und indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen,

geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis,

das Gleiche zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, 

befreit unser Dasein automatisch die anderen.

Nelson Mandela 


Der VII. Grad

Mit dem VII. Grad erfahren wir die vorerst letzte Einstimmung und das letzte, das siebte Symbol im authentischen Reiki. Der besondere Fokus in diesem Grad liegt auf dem höchsten der Hauptchakren, dem Kronenchakra. Wir erleben bei geöffnetem Chakra eine Wachheit und Klarheit unseres Bewusstseins, wie wir es früher kaum erfahren konnten. Wir fühlen uns verbunden mit dem Universum und mit allem, was lebt. Wir spüren immer stärker, dass wir Teil eines Ganzen sind und übernehmen auch die Verantwortung dafür. Liebe, Mitgefühl und das Vertrauen in uns und andere Lebewesen setzen sich durch. Das Gefühl, dass alles möglich ist, was wir uns vorstellen können, erfasst unser gesamtes Leben.

In diesem letzten Grad der Ausbildungslinie im authentischen Reiki werden die verbleibenden dauerhaft verstärkenden Einstimmungen für die Grade sechs und sieben vermittelt, so dass jeder, der die sieben Grade absolviert hat, nun auch in der Lage ist, diese verstärkenden Einstimmungen in alle Grade vornehmen zu können.

 

Schaue das sanfte Licht, das am Osthimmel dahingleitet.

In Lobpreis vereinen sich Himmel und Erde.

Und aus der vierfach manifestierten Kraft

erhebt sich ein Gesang der Liebe,

aus dem flammenden Feuer und dem strömenden Wasser,

vom süßen Duft der Erde und dem säuselnden Wind,

aus dem tiefen, unergründlichen Wirbel dieses goldenen Lichts,

in dem sich der Sieger badet,

erhebt sich in tausend Tönen die wortlose Stimme der gesamten Natur,

um zu verkünden:

Freude den Menschen auf Erden.

Ein Pilger ist zurückgekehrt vom anderen Ufer.

Ein bewusstes Wesen wurde geboren.

Vedische Weisheit